GRCLengefeld2016

Veröffentlicht in archiv

Das Racingteam 19hain hatte hier auf einer, uns völlig unbekannten und neuen, Strecke, eine schöne Runde sowie einen technisch schweren Slalom in den Wald gemeiselt. Letzterer durfte nur besichtigt aber nicht betreten oder zum trainieren mit dem Rad befahren werden. Da der Slalomkurs auch Teil der Strecke war, war es ebenfalls nicht erlaubt vor dem offiziellen Rennstart die Strecke abzufahren. Hier stellt sich allerdings die Frage, ob die Sportler vom Racingteam 19hain die Strecke im Vorfeld ebenfalls nicht geübt und befahren haben. Glauben wir es mal. ;)

Im Slalom wurde die Strecke zunächst mit allen Kindern einmal abgefahren (geübt) und gleich danach gewertet. Alle kamen nach unten und ließen die mit vielen Kurven, Senken und Baumstämme gespickte Strecke mit guten Leistungen hinter sich.

Slalom-Ergebnisse:

U 9: Nino – 11. Platz

U 11: Nelly – 2. Platz (weiblich)   /   Alexio – 16. Platz   /   Levi – 17. Platz   /   Tim – 18. Platz   /   Karl – 19. Platz

U 13: Eddy – 14. Platz   /   Niklas – 17. Platz   /   Robert – 22. Platz

U 15: Hannes – 16. Platz   /   Linus – 24. Platz

Der anschließende Start aller Rennen wurde jeweils im Motocrossstart gestartet.

Hierbei startet der Schnellste aus dem Slalom auch von der besten Startposition. 

Bereits im ersten Rennen der U 9 konnte sich Nino auf einen guten 12. Platz behaupten.

Im Rennen unserer U 11er erkämpften sich die Jungs und unser Mädel ebenfalls gute Plätze:

Levi – 12. Platz, Tim – 14. Platz, Alexio – 15. Platz, Karl – 18. Platz und nelly auf den 2. Platz in der Mädchenwertung.

Bei unseren U 13 Fahrern war die Strecke schon nicht mehr so einfach und das Gelände auch etwas rauer.  Jedoch schafften es Niklas – Platz 14 und Eddy – Platz 15 es noch unter die Top 20 Grenze. Nicht ganz so gut lief es für Robert. Er kämpfte sich durch die ihm nicht wirklich liegende Strecke und kam leider als letzter ins Ziel. Kopf hoch, Augen auf und weiterkämpfen – wird schon noch.

Ebenfalls wenig zu lachen hatten unsere beiden U15er Hannes und Linus. Trotz starken Kampfes und Willen konnten sie das Tempo der Konkurrenz nicht lange mithalten und mussten sich nach einem langen Rennen leider mit einer Überrundung und hinteren Plätzen geschlagen geben.

Jedoch wird weiter trainiert um den Anschluss an diese härtere höhere Startklasse zu schaffen.

Allen Sportlern gilt unser Dank und Respekt für ihre Leistungen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk